Pressemitteilung: Solargenossenschaft Andwil realisiert zweite Anlage, Baubeginn in den nächsten Tagen

Andwil, 17.08.2015: Nach der erfolgreichen Realisierung der ersten Anlage auf dem Dach des Schulhauses Ebnet in Andwil (Trakt B) im 2014, realisiert die Solargenossenschaft Andwil nun ihr zweites Projekt. Diese neue Anlage liefert mit 86.3kWp beinahe die doppelte Spitzenleistung der ersten. Der Baubeginn erfolgt in den nächsten Tagen.

Die Module werden bei dieser Anlage nach Osten und Westen ausgerichtet sein. Dadurch verzichtet die Solargenossenschaft zwar auf die Höchsterträge in den Mittagsstunden, die Anlage liefert aber früher am Morgen und länger am Abend Strom. Die 332 Module werden den Strombedarf von 25 durchschnittlichen Einfamilienhäusern abdecken.

Ein Projekt auf einer Turnhalle ist nie einfach. Nach längeren Abklärungen und erfolgreichen Verhandlungen freuen wir uns nun aber die Anlage endlich bauen zu können. (Zitat: Andreas Glogg, Präsident Solargenossenschaft Andwil)
Der Beschluss zum Bau der Anlage erfolgte bereits an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 11. Februar. Seither wurden intensive Verhandlungen mit den Dacheigentümern – der Gemeinde Andwil und der Stadt Gossau geführt. Die Sensibilität ist bei Flachdächern von Turnhallen und Schwimmbädern jeweils erhöht. Daher hat die Solargenossenschaft die statische Verträglichkeit prüfen lassen. Der Statiker hat sein ok gegeben. Dabei profitiert die Solargenossenschaft nun auch von der weitsichtigen Planung beim Bau der Doppelturnhalle. Die nötigen Kabelkanäle für die Elektroinstallation wurden nämlich bereits vorbereitet. Die Halle wurde bereits für eine flächendeckende Solaranlage geplant. Auch im Bereich der Statik zahlt sich die Ost-/West-Anlage aus, benötigt diese doch nur wesentlich leichtere Trägereinheiten & Beschwerungen.

Der Baubeginn wird in den nächsten Tagen sein. Die Arbeiten sind mit der Schule abgesprochen und werden den Unterricht nicht beeinträchtigen.

Die Finanzierung der zweiten Anlage steht. Einen Teil des Geldes wird über die lokale Raiffeisenbank finanziert. Wir würden uns aber sehr freuen, wenn sich noch zusätzliche Mitglieder melden würden. Wer sich beteiligen möchte, darf sich gerne bei mir oder meinen Vorstandskollegen melden. Oder sprechen Sie uns am Stand der IG-Energie am Seifenkisten-Derby an. Wer dort einen Anteilsschein zeichnet erhält ein Geschenk. (Zitat: Markus Schwendimann, Kassier Solargenossenschaft Andwil)

Neue Mitglieder zeichnen mindestens einen Anteilsschein über 1‘000.- CHF und beteiligen sich damit direkt an der Finanzierung des zweiten Projekts. Die Anteilsscheine werden gemäss Beschluss der Generalversammlung verzinst. Zusätzlich besteht die Möglichkeit Genossenschafterdarlehen zu sprechen.

Die Solargenossenschaft wird gemeinsam mit der IG-Energie ebenfalls am Seifenkisten-Derby vom kommenden Wochenende in Andwil präsent sein. Es wird einen Stand mit Informationen, einem Wettbewerb und Ansprechpartnern aus der IG-Energie geben. Am 24. Oktober wird ausserdem eine Besichtigung der neuen Anlage stattfinden. Details werden auf der Homepage publiziert.

Interessierte Personen finden weitere Informationen auf der Homepage der Solargenossenschaft oder können sich direkt an den Präsidenten wenden.
Homepage:        http://www.solar-andwil.ch
Präsident:           Andreas Glogg, 079/784 45 08, praesident@solar-andwil.ch

Bilder: Logo Solargenossenschaft, Luftaufnahmen des Gebiets (1x unbearbeitet, 1x mit eingezeichnetem Standort der zweiten Anlage)

PDF: Pressemitteilung Solargenossenschaft Andwil 2015-08-17.pdf

Ich bin in der Verwaltung der Solargenossenschaft tätig. Zu meinen Aufgaben gehören unter anderem die Pflege & Moderation der Homepage.

Veröffentlicht in Allgemein, Doppelturnhalle, Schulhaus Ebnet, Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kleine Rechenaufgabe (SPAM-Schutz) * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Archiv